Der Penzberger Urmel

Ein Bücher-Präsentationswettbewerb

bücherei

Am Freitag, dem 21.07.2017 startete im Atrium des Gymnasiums Penzberg der Bücherwettbewerb.
Die Teilnehmer waren:
Die 6a und 6e des Gymnasiums mit „Die fliegenden Bücher des Mr. Morris Lessmore“, vorgetragen als Fotokalender, die 6c der Realschule mit „Sterngucker“, vorgetragen als Stop-Motion-Film (viele einzelne Bilder hintereinander) mit einem Theater, Martina Kühl mit „Handschuh-Kid“, vorgetragen als Powerpoint, jedoch außer Konkurrenz, die 6b der Realschule mit „Gangsta Oma“, vorgetragen als Film, der Leseclub des Gymnasiums mit „Nelli und der Nebelort“, vorgetragen als Theater und die Martinschule Ahlen mit „ Gangsta Oma“, vorgetragen als Film, jedoch auch außer Konkurrenz.

Gewonnen hat die 6b der Realschule. Herzlichen Glückwunsch!

Der Wettbewerb wurde von der Stadtbücherei veranstaltet. Der Penzberger Urmel ist außerdem ein Wanderpokal.

Max Günther, 5e

Was wollt ihr denn?- Shakespeare oder so!

Eine Aufführung der Theater-AG

theater

Vom 24. bis zum 26.6.17 führte die Theater-AG des Gymnasiums Penzberg eine Zusammenfassung einiger Stücke Shakespeares auf. Wer oder was ist Shakespeare?

„Shakespeare schrieb Schauspiele für seine Theatertruppe, an der er finanziell beteiligt war, und spielte als Schauspieler in kleineren Rollen selbst mit. Wie die Tagebuchaufzeichnungen des Theaterunternehmers Philip Henslowe belegen, waren seine Stücke sehr erfolgreich.

Weiterlesen

Senf im Atrium

Major Mustard für die 5. Klassen

Major Mustard

Quelle: Friederike Weigand, 5e

Am Donnerstag, dem 30.3.2017, gingen alle 5. Klassen hoch ins Atrium, denn sie wollten sich Major Mustard und sein Puppentheater mit Robin Hood ansehen. Am Anfang und am Ende spielte er auf seinem Akkordeon ein englisches Lied mit selbst erfundenem Text.

Man merkt ihm an, dass er über 40 Jahre Erfahrung hat. Im westlichen Innenland von England wurde er geboren und tritt seitdem mit seinem Puppentheater auf Festen, im Fernsehen und in Theatern auf. Doch auch mit dem Schattentheater hat er viel Erfolg. Seine Erzählungen und die Musik machen es zu einem richtigen Spektakel. Er tritt national, also in Britannien, auf, man sieht ihn aber auch in Palästina, Malaysia, Hong Kong sowie in Europa.

Zum Englischlernen nur zu empfehlen!

Max Günther, 5e & Casper E. Pfannschmidt, 5e